Über 3D|CORE und ESC

Unter dem Markennamen 3D|CORE™ entwickelte die Firma ESC (Extended Structured Composites) mit Sitz in Herford bereits 1999 eine neue Art von strukturverstärkenden Schaumstoffen. Das Kernprodukt 3D|CORE™ gibt inzwischen dem gesamten Unternehmen seinen Namen.

Die Tradition dieser Firma geht auf die 1892 gegründete Firma SULO zurück. Der Schlosser Fritz Streuber fertigte Produkte aus verzinktem Stahl. Die beiden nachfolgenden Generationen führten das Unternehmen zum führenden Hersteller von großen Kunststoffbehältern, wie insbesondere gewerblichen Abfalleimern.

1998 trafen sich der spätere ESC-Gründer Fritz M. Streuber und der renommierte Yachtdesigner Philippe Briand im "Cafe du Nord" in La Rochelle. Zu dieser Zeit befanden sich die Yachten des "Whitbread Round the World Race", des heutigen "Volvo Ocean Race", im unteren Hafen. Streuber und Briand diskutierten die enormen Kosten und ineffizienten Baumethoden, die im Yachtbau üblich sind. Schnell war für beide klar, dass nur ein komplettes Umdenken der Produktionsprozesse zu einer Veränderung führen kann.

Da die Familie Streuber seit Generationen mit den Materialien ihrer Zeit beschäftigt war, führte das Gespräch Fritz M. Streuber keine Ruhe. Er war zuversichtlich, neue Lösungen zu finden und gründete 1999 die Firma ESC. Die ersten technischen Forschungen begannen im selben Jahr.

Im Jahr 2003 war das Konzept so weit fortgeschritten, dass die Werkzeuge für die Produktion von 3D|CORE™ gebaut wurden. Die Grundlagenforschung und die Anfänge der Produktion finden jedoch in einer kleinen Garage statt. Das Innovationspotenzial dieses Produkts revolutionierte jedoch nicht nur den Schiffbau, 3D|CORE™ weckte auch das Interesse anderer Branchen.

Neue Verfahren für die Industrie- und Massenproduktion wurden entwickelt - immer im Bewusstsein der Bedürfnisse der Industrie und in fruchtbaren Kooperationen. So können heute sowohl Einzelteile als auch Serienfertigung mit kleinen und großen Teilen realisiert werden. Ein Ende des Potenzials von 3D|CORE™ für viele Bereiche der Leichtbauindustrie ist auch für uns nicht absehbar.

Die Zeiten der Garage sind vorbei, 3D|CORE™ wird jetzt in einem umweltfreundlichen Gebäudekomplex mit moderner Technologie produziert. Der Hauptsitz des Unternehmens und die Produktion von 3D|CORE™ befinden sich immer noch in Herford / Deutschland, aber Vertriebspartner auf der ganzen Welt unterstützen uns, um eine großartige Idee für alle Anwendungsbereiche zu bieten.

Gründung des Unternehmens ESC

Entwicklung der Grundlagen für
3D|CORE™ und der ersten Werkzeuge

Produktion der ersten Vorserien

Beginn der Serienfertigung von 3D|CORE™ mit 3D|CORE™ PET

Erweiterung der Produktpalette von 3D|CORE™ um E|PUR (heute nicht mehr im Sortiment) und 3D|CORE™ XPS

Wissenschaftlicher Nachweis der technischen Vorteile im Bereich Druck-, Schub- und Biegefestigkeit gegenüber anderer Schaumsysteme

Kooperation mit Frimo Lotte im Bereich RTM

Umbenennung des Unternehmens von ESC in 3D|CORE™ zur Festigung des Markenauftrittes als Einzelmarke

Wissenschaftlicher Nachweis der Substitution von Carbonfasern durch 3D|CORE™ bei Flachformteilen

Fertigstellung und Bezug der neuen Produktionshalle in Herford

Einführung der 3D|CORE™ ASSEMBLY KITS

Verbesserung der 3D|CORE™ HX Struktur und damit einhergehend die Verbesserung der mechanischen Eigenschaften

Einführung der 3D|CORE™ DT und RB Strukturen

Einführung eines verbesserten 3D|CORE™ XPS

Einführung der 3D|CORE™ ROLLS

Einführung von 3D|CORE™ PET FR und 3D|CORE™ PET GR

Erhalt des "German Innovation Award" als Projektpartner für den ULTRALEICHTBAUSITZ

Einführung der 3D|CORE™ TAPES speziell für industrielle Wickelanwendungen

Umstellung der 3D|CORE™ PET 100 Schaumkerne auf recycelte 3D|CORE™ PET GR 95

Erhalt des "German Design Award Gold" als Projektpartner für den ULTRALEICHTBAUSITZ